Skip to main
Visual Data Collection

Mission

Mit dem Bosch-Projekt Visual Data Collection beginnen wir den Bedarf an Verkehrsbilddaten zu decken, die als Grundlage für kommende Anwendungsfälle des automatisierten Fahrens benötigt werden.

Für Bosch ist automatisiertes Fahren ein Schlüssel für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Ein Großteil der Unfälle geht auf menschliche Fehler zurück. Das assistierte und zunehmend automatisierte Fahren kann helfen, den Straßenverkehr noch sicherer aber auch effizienter zu machen. Es entlastet den Fahrer von ermüdenden Aufgaben und unterstützt ihn in kritischen Situationen.

Projektübersicht

Bosch arbeitet im Projekt Visual Data Collection eng mit Partnerflotten und Installationspartnern zusammen.

Bilddaten aus dem Straßenverkehr generieren (z. B. Verkehrssituationen, Beschilderungen, kritische Ereignisse).

Flottenfahrzeuge werden mit einem Frontscheiben-Kamerasystem ausgestattet (12-V-Stecker, 4G-Mobilfunktechnik, reversibel).

  • Europaweit
  • Je vielfältiger die Fahrstrecken, desto besser.

Wir bauen eine Datenbank zum Training von KI-Bildverarbeitungsalgorithmen auf. Mit dieser Datenbank können wir das automatisierte Fahren mit folgenden Zielen weiterentwickeln:

  • Unfallreduzierung
  • Sicherheitserhöhung
  • Verkehrsoptimierung

Vorteile für alle Verkehrsteilnehmer

Optimierung des Verkehrs | Entastung der Fahrer | Reduzierung von tödlichen Unfällen

Die Technologie des automatisierten Fahrens bietet eine Vielzahl von Vorteilen – für alle Verkehrsteilnehmer. Die Verbesserung der Zuverlässigkeit und Schnelligkeit der dahinterstehenden KI-basierten Technologien ist eine der größten Herausforderungen, denen sich OEMs und Zulieferer derzeit stellen müssen. Deshalb müssen die KI-Algorithmen auf der Grundlage realer Straßendaten trainiert werden, damit sie insbesondere in kritischen Situationen zuverlässig reagieren können.

Umsetzung

Flotte rekrutieren

Tausende Fahrzeuge (Transporter oder vergleichbar) werden die erforderlichen Straßendaten sammeln.

Installation

Wir bieten unterschiedliche Installationsmodelle, um den Anforderungen Ihrer Flotte gerecht zu werden.

Motivierte Fahrer

Wann immer möglich: Stecker rein und fahren zum Erfassen definierter Bilddaten vom Straßenverkehr.

Sicherer Betrieb

Stecker raus – Kamera aus. Datenschutz hat höchste Priorität. Keine Innenraum- oder Fahrerüberwachung.